Missbichler Franz

  • geboren am 7. Oktober 1905 in Wien
  • gestorben am 3. September 1944 im KZ Dachau
  • zuletzt wohnhaft in Bad Bleiberg bei Villach

Franz Missbichler war ausgesteuert und arbeitete als Knecht in Bleiberg Kreuth auf der „Walker-Hube“. Er beteiligte sich an der Verbreitung von Flugschriften gegen das NS-Regime. Das war auch der Grund seiner Verhaftung. Er wurde am 4. Mai 1942 als „Schutzhäftling“ in das KZ Dachau eingeliefert und unter der Häftlingsnummer 29906 registriert.

Quellen:
Archiv der KZ-Gedenkstätte Dachau.
Gemeindeamt Bad Bleiberg.
Gespräch mit Georg Mosser aus Bad Bleiberg am 31.07.1999.
Gedenkstein am Friedhof in Bad Bleiberg.
Kärntner Tageszeitung vom 31. März 1998.
Datenbank Archiv Bad Arolsen, Sig. 01010607 oS.