Hobel Anton

  • geboren am 20. Jänner 1927 in Pogerschitzen/Pogerče
  • gestorben am 26. November 1944 in Mallestig
  • zuletzt wohnhaft in Pogerschitzen/Pogerče

Anton Hobel hatte sich, ebenso wie seine Brüder, den Partisanen angeschlossen und wurde bei einem Gefecht mit den deutschen Einheiten schwer verletzt. Der Verwundete wurde schließlich in dem Versteck, in dem man ihn versorgte, ausfindig gemacht und ermordet.

Quelle:
Brigitte Entner, Wer war Klara aus Šentlipš/St.Philippen? Kärntner Slowenen und Sloweninnen als Opfer der NS-Verfolgung. Ein Gedenkbuch, Klagenfurt 2014, S. 334.